Energiekosten Messgerät Voltcraft Energy Monitor 3000

Ein Energiekosten Messgerät, das: Voltcraft Energy Monitor 3000

Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, wie viel Strom / Energie Ihre verbraucher so heimlich aus der Steckdose ziehen, wenn diese eigentlich nicht wirklich benutzt werden – oder aber auch, wie viel der Kühlschrank so an Verbrauch hat und was das an Kosten über 1 Jahr bedeutet, sollten Sie mal über ein gutes “Energiekosten Messgerät” nachdenken.

Ein Energiekosten Messgerät ermittelt nämlich genau den Bedarf und wird einfach in die Steckdose gesteckt und der Verbraucher dann an das Energiekosten Messgerät angeschlossen.
In unserem Fall haben wir ein Energiekosten Messgerät vom Typ “Voltcraft Energy Monitor 3000″ genutzt, welches in seiner Bedienung kinderleicht ist und auch nicht gleich Unsummen in der Anschaffung kostet.

Wenn Sie erfolgreich stromfressende Verbraucher mit dem Energiekosten Messgerät aufspüren und diese nach und nach durch sparsamere Geräte ersetzen, sind die Anschaffungskosten für das Energiekosten Messgerät bald wieder drin.
Zudem könnten Sie ja auch in Ihrem Bekanntenkreis mal prahlen und beim nächsten Besuch einfach mal das Energiekosten Messgerät mibringen und so für Erstaunen sorgen, wenn Sie aufzeigen, was das stets gekühlte Bier so an Nebenkosten verursacht ;)

Zu kaufen gibt es das Energiekosten Messgerät Voltcraft Energy Monitor 3000 unter anderem auch bei conrad.de

- Werbung -


Voltcraft Energy Monitor 3000



Sie können neben den für Elektrotechnisch interessanten Daten auch ganz laienhaft sich anzeigen lassen, was der jeweilige Verbraucher an Stromkosten für 1 Woche, 1 Monat oder 1 Jahr verursacht.

Dieser Beitrag wurde unter Sparen beim Strom veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.